Startseite
Jahreslosung:

Gott nahe zu sein ist mein Glück.
Psalm 73,28

Landeskirche

 
Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt; denn er nimmt mich auf. Psalm 49,16
Wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die, die entschlafen sind, durch Jesus mit ihm einherführen. 1.Thessalonicher 4,14
© Losungstexte: Evangelische Brüder-Unität (ebu.de) - Herrnhuter Brüdergemeine. Weitere Informationen und Nutzungsbedingungen finden Sie bei losungen.de, hradetzky


Kirchgeld
Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Kirchgeld
15. Februar 2013 15:37:54


Förderverein Pfaffenhofen
Der Förderverein für das Gemeindezentrum Pfaffenhofen e.V. unterstützt das Gemeindezentrum ideell und finanziell
29. Januar 2014 21:07:45


Förderverein Wolnzach
Der Förderverein Evang.-Luth. Gemeindezentrum Wolnzach e.V. wurde 2004 gegründet um den Bau der Auferstehungskirche mit Gemeindezentrum in Wolnzach ideell und finanziell zu unterstützen.
18. Januar 2014 18:01:22


Top News
Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus unserer Gemeinde ...
13. Januar 2014 23:24:39


Kirche mit Kindern
Sie wollen wissen, wann die nächsten Kindergottesdienste stattfinden? Hier finden Sie die wichtigsten Infos ...
29. Januar 2014 23:35:49
bayern-evangelisch.de - Aktuelle Artikel
Osterbrunnen nur noch kurze Zeit zu bestaunen
Wissen, was passiert Das Osterfest ist zwar vorbei, aber Osterbrunnen gibt es immer noch zu bestaunen – zum Beispiel in Oettingen oder in der Fränkischen Schweiz: Noch bis einschließlich Sonntag, 27. April, bescheren zehn dekorierte Brunnen der Residenzstadt im Ries zauberhaftes Frühlingsflair. Ein toller Ausflugstipp als Nachlese zu Ostern.
Wed, 23 Apr 2014 09:38:45 +0100
Studientag zur "Spiritualität der Bergwelt"
Die Profikletterin Ines Papert ist prominenter Gast des ökumenischen Studientags zum Thema "Spiritualität der Bergwelt". Bei der Veranstaltung am Samstag, 10. Mai, im Haus der Berge in Berchtesgaden treffen sich Sportler und Geistliche zu einem Austausch über die Spiritualität der Bergwelt, wie Kirchenrat Thomas Roßmerkel von der evangelischen Landeskirche am Donnerstag in München erklärte.
Wed, 23 Apr 2014 08:02:07 +0100
Die Wahrheit der Auferstehung entdecken
Die Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe in Bayreuth, Augsburg und Regensburg haben an Ostern an das Leiden und die Auferstehung Jesu erinnert. Die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner unterstrich in einer Botschaft die Bedeutung Osterns als "Hauptfest der weltweiten Christenheit" und forderte eine „Gedächtniskultur für das Lebensförderliche, Gute und Hilfreiche“.
Tue, 22 Apr 2014 01:24:33 +0100
Der Karfreitag ist für die Gesellschaft 'von unschätzbarer Bedeutung'
Für eine Achtung des Karfreitags als stillen Tag hat sich Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ausgesprochen. In seiner Karfreitagspredigt in der Münchner St. Matthäuskirche betonte der Landesbischof, es sei ein 'Zeichen der Humanität', wenn sich eine Gesellschaft einen Feiertag gebe, an dem des Leids und des Tods in der Welt gedacht werde.
Fri, 18 Apr 2014 09:44:50 +0100
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler:"Wir brauchen Ostermenschen"
Ein fröhliches Bekenntnis zur Auferstehung war der Ostergottesdienst mit der Ständigen Vertreterin des Landesbischofs, Susanne Breit-Keßler in der Münchner St. Lukaskirche. Ostern erinnere daran, dass vieles über das irdische Leben hinaus zu hoffen sei, erklärte die Münchner Regionalbischöfin. 'An die Auferstehung glauben heißt: Wir können getrost manche Ängste und Sorgen sein lassen, wohl wissend, dass wir bei Gott geborgen sind', äußerte Breit-Keßler in ihrer Osterpredigt.
Fri, 18 Apr 2014 09:42:03 +0100
"Sich von Leid und Schmerz der Welt berühren lassen"
Karfreitag gilt als höchster evangelischer Feiertag - doch was gibt es an einem Tag zu feiern, an dem wir einer Hinrichtung gedenken? In ihrem "Wort zum Feiertag" setzt sich die Nürnberger Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern mit dieser Frage auseinander - und gibt eine spannende Antwort.
Wed, 16 Apr 2014 01:50:04 +0100
Video: Luther blüht in der Oberpfalz
Es ist das außergewöhnlichste Bild des Reformators Martin Luther, das in Bayern je zu sehen war: ein riesiges Blumenbild aus 20 000 Tulpenzwiebeln im Garten der evangelischen Auferstehungskirche in Oberviechtach im oberpfälzer Landkreis Schwandorf. Das Video des Journalisten Axel Mölkner-Kappl liefert einen filmischen Vorgeschmack auf das Projekt, das nicht nur einer der Höhepunkte der laufenden Lutherdekade ist - sondern auch ein toller Ausflugstipp für die Osterfeiertage!
Wed, 16 Apr 2014 11:39:06 +0100
"Den Mund aufmachen gegen das Leid"
Den Mund aufzumachen gegen das Leid, das Menschen einander zufügen. Denen in den Arm zu fallen, die andere quälen, treten und töten. Und Boten einer Liebe zu sein, die größer ist als alle Gewalt. Diesen Auftrag, den der Gekreuzigte den Menschen an Karfreitag mitgebe, unterstrich der Augsburger Regionalbischof Michael Grabow in seiner Predigt zum Karfreitag in St. Ulrich in Augsburg. 
Tue, 15 Apr 2014 03:28:54 +0100
„München leuchtet“ für Susanne Breit-Keßler
Die Ständige Vertreterin des Landesbischofs und Münchner Regionalbischöfin, Susanne Breit-Keßler, wurde heute in München von Oberbürgermeister Christian Ude mit der Medaille „München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens“ in Gold ausgezeichnet.
Tue, 15 Apr 2014 02:05:45 +0100


Stand: Freitag, 25.  April 2014
Wochenplan

April 2014

Samstag,
26. 4. 2014

14:00 bis 18:30 UhrSchachgruppe
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Bernd Engels
Die Schachgruppe trifft sich. Wer teilnehmen möchte, kann einfach dazukommen. Soweit möglich bitte Schachbrett und Figuren mitbringen - ist aber keine Bedingung. Es muss nicht zwingend bis 18.30 Uhr gespielt werden. Jeder macht mit, solange er mag. Rückfragen unter: Bernd Engels - Telefon 08441 786861 oder E-Mail engels.bernd.jo@t-online.de

Samstag,
26. 4. 2014

14:00 bis 15:00 UhrTrauung Björn Johannsen
Kreuzkirche
Bereich: Pfaffenhofen
Johannsen Björn 0172-8533365

Sonntag,
27. 4. 2014

10:00 bis 11:15 UhrGottesdienst
Kreuzkirche
Bereich: Pfaffenhofen
Pfarrerin Christiane Murner

Sonntag,
27. 4. 2014

10:00 bis 11:15 UhrGottesdienst
Auferstehungskirche Wolnzach
Bereich: Gesamtgemeinde
Prädikant Dr Karsten Müller

Sonntag,
27. 4. 2014

10:00 bis 11:00 UhrKindergottesdienst
Kreuzkirche Pfaffenhofen
Bereich: Pfaffenhofen
Team

Sonntag,
27. 4. 2014

11:00 bis 12:10 UhrGottesdienst
Katholische Kirche St. Stephanus - Reichertshausen
Bereich: Reichertshausen
Pfarrerin Christiane Murner

Sonntag,
27. 4. 2014

11:00 bis 12:10 UhrGottesdienst
Kirchenraum im Kindergarten Rohrbach
Bereich: Wolnzach / Rohrbach
Prädikant Dr. K. Müller

Montag,
28. 4. 2014

14:30 bis 16:30 UhrHandarbeitskreis
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Pfaffenhofen
Christel Seiler

Montag,
28. 4. 2014

19:30 bis 21:00 UhrProbe Posaunenchor
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Reinhard Greiner
Für Jungbläser Beginn 30 Minuten früher!

Montag,
28. 4. 2014

19:45 bis 21:15 UhrProbe Kirchenchor
Gemeindezentrum Wolnzach
Bereich: Gesamtgemeinde
Martin Pause

Dienstag,
29. 4. 2014

08:45 bis 09:45 UhrErwachsenengymnastik
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Anni Platz

Dienstag,
29. 4. 2014

19:45 bis 21:15 UhrProbe Kirchenchor
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Dr. Stefan Daubner

Mittwoch,
30. 4. 2014

10:00 bis 11:00 UhrSeniorengymnastik
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Anni Platz

Mittwoch,
30. 4. 2014

14:30 bis 16:30 UhrSeniorenkreis Wolnzach
Gemeindezentrum Wolnzach
Bereich: Gesamtgemeinde
Erika Gürtler 08442 15 34

Mai 2014

Freitag,
2. 5. 2014

15:45 bis 17:45 UhrKonfirmanden Probe
Kreuzkirche
Bereich: Pfaffenhofen
Pfarrerin Christiane Murner

Freitag,
2. 5. 2014

18:00 bis 19:30 UhrProbe Jugendchor
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Pfaffenhofen
Hansi Schutte

Freitag,
2. 5. 2014

19:00 bis 19:45 UhrFriedensgebet mit Liedern und Gebeten aus Taizé
Kreuzkirche Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Roland Gronau

Freitag,
2. 5. 2014

19:00 bis 20:15 UhrGottesdienst mit Konfirmandenbeichte
Kreuzkirche
Bereich: Pfaffenhofen
Pfarrerin Christiane Murner und Pfarrerin Doris Arlt

Freitag,
2. 5. 2014

19:00 bis 22:00 UhrJugendtreff
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Pfaffenhofen
Evangelische Jugend


Ausdruck als PDF

Export des Kalenders Achtung! Termine auf der Website können sich ändern! Maßgeblich ist allein die Online-Version!

Unsere Angebote




Besuche seit dem 30.12.08


?Keine Liebe ohne Leiden?
Karfreitagsbotschaft des EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider
Wed, 16 Apr 2014 15:54:54 +0200
Wiederentdeckte Schönheit:
Die ?Orgel des Monats April? soll in Rondorf erklingen
Tue, 15 Apr 2014 10:59:59 +0200
Stellvertretende Leitende Bischöfin der VELKD gratuliert neuem Bischof in Schleswig und Holstein

Mon, 14 Apr 2014 09:50:50 +0200
Suche mit www.ostergottesdienste.de
Festliche Gottesdienste im Nahbereich auf ökumenischer Website
Fri, 11 Apr 2014 11:10:10 +0200
EKD-Beauftragter: ?Südsudan droht im Chaos zu versinken?
Lokale Kirchen fordern sofortige Einstellung der Kriegshandlungen
Fri, 11 Apr 2014 09:20:20 +0200

Einfach leben
Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ihren Besitz radikal zu reduzieren. Dieser Trend heißt Minimalismus - ein Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht. Das Ziel ist, Alltagszwängen zu entkommen und dadurch ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben zu führen.
Das Leben gewinnen
Wir haben von allem zu viel. Wir essen zu viel, schleppen zu viele Kilos mit uns rum, leben in vollgestopften Wohnungen (von Keller und Speicher gar nicht zu reden), schieben zu viele unangenehme Dinge vor uns her. Weniger ist mehr. »Einfaches Leben« bedeutet, sich von materiellen und seelischen Lasten zu befreien. Jesus hatte erkannt, dass auch im Glauben an Gott vieles verkompliziert wurde. Mit seiner Klarheit und Einfachheit entrümpelte er den Glauben.
Bloß nicht verschlafen!

ZEITZEICHEN

Der Hundertjährige, der nicht verschwand
Er ist einer der ältesten aktiven Organisten und saß auch an seinem 100. Geburtstag am Sonntag, 6. April, an der Kirchenorgel. Walter Wieben aus Oelixdorf nahe Itzehoe ist seit 80 Jahren Organist.
Ruf zur Mitte
Im Hinblick auf das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 haben konservative Christen in Frankfurt eine bundesweite »Initiative für die Zukunft der Kirche« gestartet. In einem Impulspapier rufen sie die Grundlagen des evangelischen Glaubens in Erinnerung.
Mein Palmsonntags-Brauchtum
Palmesel, Palmzweige, Palmstangen: Was ist Ihr liebster Brauch zum Palmsonntag?
Sorgen und Selbstsorge
»Manchmal habe ich das Gefühl, all die Forderungen an mich - auch die, besser auf mich aufzupassen - drücken mir die Luft ab.«
Schlangen
Tiere spielen in der Bibel eine besondere Rolle. Listigstes und unheimlichstes von allen ist die Schlange.

 Impressum | © Haehnel 2014 | Interner Bereich | Über diese Seite | Kontakt zum Admin | 25. 04. 2014