Startseite
Jahreslosung:

Gott nahe zu sein ist mein Glück.
Psalm 73,28

Landeskirche

 
Salomo sprach bei der Einweihung des Tempels: Sollte Gott wirklich auf Erden wohnen? 1.Könige 8,27
Jesus sprach: Wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12,24
© Losungstexte: Evangelische Brüder-Unität (ebu.de) - Herrnhuter Brüdergemeine. Weitere Informationen und Nutzungsbedingungen finden Sie bei losungen.de, hradetzky


Kirchgeld
Hier finden Sie die wichtigsten Infos zum Kirchgeld
15. Februar 2013 15:37:54


Förderverein Pfaffenhofen
Der Förderverein für das Gemeindezentrum Pfaffenhofen e.V. unterstützt das Gemeindezentrum ideell und finanziell
29. Januar 2014 21:07:45


Förderverein Wolnzach
Der Förderverein Evang.-Luth. Gemeindezentrum Wolnzach e.V. wurde 2004 gegründet um den Bau der Auferstehungskirche mit Gemeindezentrum in Wolnzach ideell und finanziell zu unterstützen.
18. Januar 2014 18:01:22


Top News
Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus unserer Gemeinde ...
13. Januar 2014 23:24:39


Kirche mit Kindern
Sie wollen wissen, wann die nächsten Kindergottesdienste stattfinden? Hier finden Sie die wichtigsten Infos ...
29. Januar 2014 23:35:49


Stand: Sonntag, 26.  Oktober 2014
Wochenplan

Oktober 2014

Sonntag,
26. 10. 2014

09:30 bis 10:30 UhrGottesdienst
Scheyern Kapelle St. Johannes
Bereich: Gesamtgemeinde
Pfarrerin Doris Arlt

Sonntag,
26. 10. 2014

10:00 bis 11:30 UhrGottesdienst
Kreuzkirche
Bereich: Pfaffenhofen
Pfarrerin Doris Arlt

Sonntag,
26. 10. 2014

10:00 bis 11:15 UhrGottesdienst
Auferstehungskirche Wolnzach
Bereich: Gesamtgemeinde
Prädikant Dr. K. Müller

Sonntag,
26. 10. 2014

11:00 bis 12:10 UhrGottesdienst
Kirchenraum im Kindergarten Rohrbach
Bereich: Wolnzach / Rohrbach
Prädikant Dr. K. Müller

Sonntag,
26. 10. 2014

11:00 bis 12:10 UhrGottesdienst mit Abendmahl (Wein)
Katholische Kirche St. Stephanus - Reichertshausen
Bereich: Reichertshausen
Pfarrerin Doris Arlt

November 2014

Samstag,
1. 11. 2014

14:00 bis 18:30 UhrSchachgruppe
Gemeindezentrum Pfaffenhofen
Bereich: Gesamtgemeinde
Bernd Engels
Die Schachgruppe trifft sich. Wer teilnehmen möchte, kann einfach dazukommen. Soweit möglich bitte Schachbrett und Figuren mitbringen - ist aber keine Bedingung. Es muss nicht zwingend bis 18.30 Uhr gespielt werden. Jeder macht mit, solange er mag. Rückfragen unter: Bernd Engels - Telefon 08441 786861 oder E-Mail engels.bernd.jo@t-online.de


Ausdruck als PDF

Export des Kalenders Achtung! Termine auf der Website können sich ändern! Maßgeblich ist allein die Online-Version!

Unsere Angebote




Besuche seit dem 30.12.08


Was wir glauben
Prominente sprechen über ihr Evangelischsein
Thu, 23 Oct 2014 11:08:08 +0200
?Orgel des Monats Oktober?
Die Winzer-Orgel in Zarrentin soll wieder mit allen Registern erklingen
Wed, 15 Oct 2014 09:16:16 +0200
Countdown zum 500. Reformationsjubiläum gestartet
Weltkugel auf Wittenberger Marktplatz zählt die Sekunden bis 2017
Mon, 13 Oct 2014 16:10:10 +0200
Bischofskonferenz der VELKD tagt in Hannover
Auf der Tagesordnung: Verbindungsmodell sowie liturgische und ökumenische Themen
Mon, 13 Oct 2014 11:10:10 +0200
Nikolaus Schneider gratuliert Tübinger Ehrensenatorin
EKD-Ratsvorsitzender: Margot Käßmanns Stimme wird gehört
Wed, 15 Oct 2014 16:42:42 +0200

Münchens protestantische Leerstelle
»Evangelisch präsent - Kirche gestalten für die Stadt«: Mit seinem Titel und mit seinen vielfältigen Themen hat der 28. Evangelische Kirchbautag, der am vergangenen Sonntag in München zu Ende ging, immer wieder auf eine Leerstelle verwiesen. »Evangelisch präsent«- was soll das heißen in einer Stadt, die Hauptstadt auch einer evangelischen Landeskirche ist, in deren historischer Altstadt es aber kein erkennbares bauliches Zeichen der Protestanten gibt?
Mehr als ein Notfall-Löschtrupp

ZEITZEICHEN

Seelsorge macht Sinn
In einer Zeit, in der psychische Erkrankungen und »Burn-Out-Syndrome« immer mehr zunehmen, wird die psychosoziale Betreuung von Menschen immer wichtiger. Die Diakonie Bayern zeichnet jetzt drei ehrenamtliche Projekte aus: die ehrenamtliche Sitzwache des Krankenhauses Martha-Maria in Nürnberg (1. Preis), die Online-Telefonseelsorge in Bamberg (2. Preis) und die Trauerarbeit der Diakonie in Nersingen (3. Preis).
Zutiefst verwundet
Sie half den Ärzten und Pflegern, die Todkranke bei Monrovia betreuten. Dann bekam die Amerikanerin selbst Fieber, ausgerechnet an ihrem Geburtstag. Es war Ebola, doch sie überlebte.
Wofür sollen die Mehreinnahmen verwendet werden?
Die beiden großen Kirchen in Deutschland werden in diesem Jahr so viel Geld einnehmen wie nie zuvor. Das Kirchensteueraufkommen wird nach den Rekordjahren 2012 und 2013 im laufenden Jahr noch einmal um vier bis fünf Prozent steigen. Aber wofür sollen die zusätzlichen Einnahmen investiert werden?
»Dann nahmen wir den Schlüssel weg«
Das Autofahren im Alter aufzugeben, ist für viele Menschen schwer. Nur ungern verzichten sie auf Selbstbestimmung und Mobilität. Angehörige sind oft hilflos.
Wenn Kinder das Elternhaus verlassen
Frau K. genießt ihr Familienleben sehr, doch ihre Kinder sind allmählich dabei, flügge zu werden. Wie wird es sich anfühlen, wenn das Haus leer ist - ohne Kinderlachen, Streiten, verrückte Ideen, Überraschungspartys?
Heuchelei
»Weh euch, ihr Heuchler!« Geht es um Heuchelei, zeigt Jesus wenig Nachsicht. Er wusste um die Hartnäckigkeit dieser schlechten Eigenart. Was Gott und die Bibel über Heuchelei sagen, sollten sich die Heuchler unserer Tage hinter die Ohren schreiben.

 Impressum | © Haehnel 2014 | Interner Bereich | Über diese Seite | Kontakt zum Admin | 26. 10. 2014